Nov 16, 2022

Release 9.0: Infopulse Standards Compliance Manager wird nach einem großen Produkt-Update in Compliance Aspekte umbenannt

Nach der Änderung des Produktnamens bleiben unser Team, unser Service und unser solides Versprechen, Ihnen die beste Governance-, Risiko- und Compliance-Software bereitzustellen, unverändert.

Brandneuer Name und UI-Optimierung

Mit der neuen Version 9.0 kommen bedeutende Änderungen. Der Name von Infopulse Standards Compliance Manager wird in Compliance Aspekte geändert. Diese Umbenennung widerspiegelt symbolhaft den gesamten Werdegang der Lösung – von einem Tool zur Verwaltung der Compliance bei einzelnen Standards zu einer komplett ausgebauten GRC-Lösung, die alle Aspekte des Compliance-Managements abdeckt. 

Mit dem brandneuen Namen gehen weitere Verbesserungen einher, wie z. B. die Funktions- und UI-Optimierungen, die die Modernität und die Komplexität von Compliance Aspekte unterstreichen.

Verbessertes Berechtigungsmanagement

Benutzer können jetzt mit Hilfe eines leistungsstarken Tools zur Berechtigungskonfiguration zugeschnittene Berechtigungen pro Asset, Asset-Gruppe oder Verfahren vergeben. Außerdem ist es nun für sie möglich, den Zugriff auf bestimmte Berichte in einem ausgewählten Konzept zu gewähren.

Neue Features für die Schutzbedarfe

In dem neuesten Release 9.0. beinhalten Compliance Aspekte neue Vererbungsfunktionen für den Schutzbedarf, die der Lösung mehr Flexibilität verleihen.

Wir haben für jedes Schutzziel (Vertraulichkeit, Verfügbarkeit, Integrität, benutzerdefinierter Schutzbedarf) das neue Häkchen „Nicht für Schutzbedarfsvorschläge anwenden“ hinzugefügt. Aktivieren Sie diese Option, um den Wert des Schutzbedarfs (z. B. „Sehr hoch“ für Vertraulichkeit) aus allen nachfolgenden Vererbungsketten für Schutzbedarfe auszuschließen.

Wir haben darüber hinaus zwei weitere Prinzipien nach dem „Maximalprinzip“ gestaltet, um den Schutzbedarf insgesamt berechnen zu können. Somit können bei Compliance Aspekte das kumulative Prinzip und das distributive Prinzip angewandt werden:

Das kumulative Prinzip kommt bei der Zusammenlegung von mehreren kleineren Schäden zur Anwendung.

Das distributive Prinzip kommt bei der Aufteilung eines größeren Schadens in mehrere Schäden zur Anwendung.

Anmeldung über Azure AD

In der neuen Version wurde die Integration von Azure AD (Active Directory) ergänzt, um Sicherheitsfunktionen zu gewährleisten, den Anmeldeprozess zu automatisieren und die manuelle Arbeit beim Berechtigungsmanagement zu reduzieren.

Bei dem Single Sign-On können Benutzer auf alle ihre internen und externen Anwendungen mit einem Set an Anmeldedaten zugreifen. Mit der Multi-Faktor-Authentifizierung, bei der ein Telefonanruf oder eine Textnachricht verwendet wird, wurde eine zusätzliche Schutzebene geschaffen. 

Automatische Migration auf ISO 27001/27002:2022

In dem System können Benutzer die vorherige Version der Norm ISO 27001 auf die neue Version 27001/27002:2022 automatisch migrieren, ohne die vorhandenen Compliance-Bewertungen zu verlieren.

Neuer Standard ISO/SAE 21434:2021

Außerdem sind die Compliance Aspekte um eine neue Norm reicher geworden – ISO/SAE 21434:2021. Darin sind schwerpunktmäßig die technischen Anforderungen an das Cybersicherheits-Risikomanagement für elektrische und elektronische Systeme in Kraftfahrzeugen, inkl. ihrer Komponenten und Schnittstellen, Produktentwicklung, Fertigung, Betrieb, Wartung usw. enthalten.

Aktualisierte Versionen der Standards

Im Release 9.0 der Compliance Aspekte wurden die Standards ISO 27002:2022, ISO 22301:2019 und TISAX 5.1.0 auf die neuesten Versionen aktualisiert.

Weitere wichtige Funktionen:

  • Benutzerverwaltung/Passwort zurücksetzen

Benutzer können nun aufgefordert werden, ihre Passwörter bei der Anmeldung zu ändern.

  • Neue Tastenkürzel

Neue Tastaturkürzel wurden für eine höhere Arbeitseffizienz hinzugefügt.

  • Upgrade auf die neueste Angular-Version

Die neueste Angular-Version bietet viele technische Features, bei denen das Entwicklungsteam schneller und mit noch besserer Qualität liefern kann.

  • Verbesserung der Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen

Compliance Aspekte wurden nach Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) geprüft und verbessert.

  • Und viele andere Funktionen

Kostenfreies Konto

Kontaktieren Sie uns, um einen unverbindlichen Testzugang zu erhalten

    Welche Standards interessieren Sie?

    Mit dem Setzen des Hakens akzeptiere ich die Datenschutzrichtlinien und stimme zu, weitere Informationen zu meiner Anfrage und zum Produkt "Infopulse SCM" zu erhalten. Ich verstehe, dass ich die SCM Updates jederzeit abbestellen kann.